PHP: Einführung für Anfänger


* Einführung * Installation * Paketmanager * Grundlagen * Shells * Entwicklung * KDE * Skriptsprachen * AWK * PHP * Perl * Apache * Veranstaltungen * Schulungen * Bücher * Netzwerk * OpenOffice * OpenSource * Samba

PHP


© <a href="http://www.fotolia.de/p/29003">Ljupco Smokovski</a> - FOTOLIA
Home
PHP von der Kommandozeile
PHP und HTML im Zusammenspiel
Variablen und Zuweisungen
Arrays
Vergleichsoperatoren
Verzweigungen
Schleifen
Funktionen
Datei schreiben
Datei lesen
Formulare verarbeiten
Sortieren von Dateinamen
Anzeige:

PHP Kurse für
Anfänger und Fortgeschrittene

Kontakt
Haftung
Impressum
Problem Hilfe Startseite


PHP logo

PHP

Einführung

PHP ist eine vollständige Programmiersprache, oder genauer gesagt eine interpretative Skriptsprache, d.h. sie wird nicht kompiliert. PHP wurde 1994 von Rasmus Lerdorf entworfen und zwar mit dem Ziel den Auftritt seiner eigenen Homepage damit zu verbessern. Insofern ist auch die ursprüngliche Bedeutung des Akronyms PHP zu verstehen: Persönliche HomePage. Allerdings worde aus dem persönlichen "Spielzeug" sehr schnell eine leistungsfähige Programmiersprache, die bald auch im professionellen Umfang Einzug hielt. Insofern wurde auch das Akronym in PHP Hypertext Preprocessor.

Anm.: Die Inhalte dieses Online-Kurses stammen teilweise aus dem Kurs von Bodenseo:
PHP unter LAMP für Anfänger

Definition

Eine knappe Definition und Beschreibung der Sprache: PHP ist eine serverseitige, plattformübergreifende und in HTML eingebettete Skriptsprache.
Serverseitig bedeutet, dass ein PHP-Skript auf einem Server ausgeführt wird, also dem Computer im Internet, auf dem sich die Webseite befindet. Im Gegensatz dazu werden Java und Javascript auf dem Client-Rechner (Computer des Benutzers oder Surfers) ausgeführt. Plattformübergreifend bedeutet, dass PHP unter allen Betriebssystemen, also z.B. Unix, Linux, Macintosh, Windows XP etc. laufen kann.  "In HTML eingebettet" bedeutet, dass PHP direkt in eine HTML-Datei eingefügt werden kann.

Vorteile von PHP

Worin liegen die Vorteile von PHP oder warum sollte man sich für PHP entscheiden:
  • leicht erlernbar
  • großer Funktionsumfang
  • kostenlos
  • OpenSource
  • auch wenn PHP streng genommen keine Objektorientierte Programmiersprache ist, bietet sie dennoch die Möglichkeit annährend objektorientierten Code zu schreiben.
  • An den Client werden nur reine HTML-Dateien weitergeleitet, das heißt der Benutzer einer Webseite kann den verwendeten Code nicht sehen.
  • Browser- und plattformunabhäng
  • Verschleierung der Programme vor Suchmaschinen.

Arbeitsweise von PHP

Funktionsweise von PHP

In der obigen Grafik wird die Arbeitsweise von PHP verdeutlicht. Ein Benutzer (Client) ruft eine bestimmte Seite auf, z.B.http://www.problem-hilfe.de/linux
Der Server, auf dem die Webseite www.problem-hilfe.de gehostet ist, leitet daraufhin diese Anfrage an spezielles Programm (Apache) weiter, das prüft, ob sich PHP-Skripte auf der Seite befinden, die noch ausgeführt werden müssen. Apache übernimmt die notwendigen Aufrufe von PHP. An den Besucher der Webseite (Client) wird anschließend vom Server (genauer dem Apache-Webserver) ein reiner HTML-Text weitergeleitet. Der Besucher kann es dem HTML-Text nicht ansehen, ob sich darin PHP-Code ursprünglich befunden hatte.


© Copyright 2007 - 2010, Bernd Klein mit freundlicher Unterstützung von Bodenseo, Linux-Kurse und Schulungen,
Foto linke Seite (Mann mit Strick und Colt): Foto: © Ljupco Smokovski, fotolia 984022