AWK: EinfŘhrung


* Einf├╝hrung * Installation * Paketmanager * Grundlagen * Shells * Entwicklung * KDE * Skriptsprachen * AWK * PHP * Perl * Apache * Veranstaltungen * Schulungen * B├╝cher * Netzwerk * OpenOffice * OpenSource * Samba

Skriptsprachen


© <a href="http://www.fotolia.de/p/29003">Ljupco Smokovski</a> - FOTOLIA
Home
Skriptsprachen Beispiele
Anzeige:

bietet Programmierkurse f├╝r
C, CPP, Python-Kurs f├╝r Anf├Ąnger,und Fortgeschrittene ebenso wie zahlreiche Kurse f├╝r Shell-Programmierung und PHP. Nat├╝rlich alles unter Linux.

Kontakt
Haftung
Impressum
Problem Hilfe Startseite


Skriptsprachen

H├Ąufig liest man, wenn sich jemand um die Definition einer Skriptsprachen bem├╝ht:
"Eine Skriptsprache ist eine einfache Programmiersprache zur Ausf├╝hrung eingeschr├Ąnkter und einfacher Aufgaben." 
Eine solche Definition ist allerdings nur bedingt korrekt, denn sie beschr├Ąnkt sich zu sehr auf einen Teilaspekt. Korrekt ist, dass Skriptsprachen Programmiersprachen sind, aber solche Definitionen implizieren, dass es sich bei Skriptsprachen nicht um vollwertige Sprachen handelt, was falsch ist. Mit den meisten Skriptsprachen, wie z.B TCL/TCL, Python, Perl, AWK, PHP usw., kann man sehr wohl umfangreiche Projekte realisieren. Dennoch ist es richtig, dass sie h├Ąufig zur Verarbeitung spezieller "kleiner" Aufgaben verwendet werden. Gerade um kleine ├╝berschaubare Probleme, also z.B. auch im Sinne von Rapid-Prototyping, ergibt es durchaus Sinn, auf bestimmte Sprachelemente und Konstrukte zu verzeichten, deren Nutzen normalerweise erst bei gro├čen Projekten zum Tragen kommt, kleinere Projekte jedoch durch umfangreiche systaktische Restriktionen hindert. Beispielsweise verzichtet man in den meisten Skriptsprachen auf den Deklarationszwang f├╝r Variablen. Erreicht ein Skript - so nennt man ein Programm einer Skriptsprache - jedoch einen bestimmten Umfang, kann diese anf├Ąngliche Erleichterung schnell zu einem gro├čen Nachteil werden.

W├Ąhrend wir unter problem-hilfe.de ausf├╝hrliche Einf├╝hrungen zu Perl, PHP und AWK bieten, wird man hier leider eine Einf├╝hrung in Python vermissen. Weil Python sich einer besonderen Beliebtheit erfreut, hatten wir uns entschlossen, deshalb eine eigene Domain f├╝r einen Python-Kurs zu benutzen, auch wenn es online bereits eine Menge Kurse zum Thema Python gibt. Man findet unsere detaillierte Python-Einf├╝hrung mit einem Tutorial, Literatur-Angaben und vielen anderen n├╝tzlichen Informationen unter: www.python-kurs.eu

Man kann Skriptsprachen aber auch als Programmiersprachen auffassen, die vorwiegend dazu dienen Abl├Ąufe an der Oberfl├Ąche eines Betriebssystemes (Linux-Shell, Unix-Shell) zu steuern. So sind einige Skriptsprachen von den Kommandozeileninterpretern der Betriebssysteme (Unix, Linux aber auch andere wie z.B. Windows) abgeleitet.

Ein besonderes Einsatzgebiet von Skriptsprachen liegt in der Systemverwaltung und der Steuerung von Programmabl├Ąufen. So kann man beispielsweise Tcl um C oder C++-Erweiterungen erg├Ąnzen, d.h. man schreibt effiziente  Applikationen in C oder C++ und schafft dann die M├Âglichkeit, dass man diese Funktionen von einer Tcl-Shell oder von einem Tcl-Programm aus aufrufen kann.

Skriptsprachen brauchen nicht kompiliert zu werden und verzichten meist auf den Deklarationszwang von Variablen. Deshalb bieten sich Skriptsprachen auch besonders f├╝r das sogenannte Rapid Prototyping an, also Programme mit denen man die generelle Funktionsweise einer Idee oder eines Algorithmus schnell demonstrieren kann.

Eigenschaften von Skriptsprachen

(allerdings nicht in jeder Sprache vorhanden)
  • Variablen werden implizit deklariert, ebenso wie dynamische Funktionsnamen
  • Variablentypen sind im Prinzip nicht explizit, also aus Sicht des Benutzers vorhanden. Die Typumwandlung erfolgt automatisch.
  • Die Speicherverwaltung erfolgt automatisch, also auch eine automatische Speicherbereinigung (Garbage Collection)
  • Skripte werden nicht kompiliert sondern interpretiert
© Copyright 2007 - 2010, Bernd Klein mit freundlicher Unterst├╝tzung von Bodenseo, Linux-Kurse und Schulungen,
Foto linke Seite (Mann mit Strick und Colt): Foto: ┬ę Ljupco Smokovski, fotolia 984022